Beispiel-Lektion: die Grundordnung für Ihr Zuhause

Dies ist ein Beispiel-Video mit dem Thema der Grundordnung für Ihr Zuhause. Der Ordnungs-Kurs besteht aus insgesamt 18 Videos sowie einem hochwertigen Arbeitsheft (Workbook), dass Sie gedruckt per Post erhalten und sich in der Zwischenzeit ausdrucken können. Außerdem haben Sie die Möglichkeit Ihrer Expertin zu schreiben und individuelle Fragen zu stellen.

Transkript Lektion Nr. 5 „Grundordnung für zuhause“ aus dem Expertenklasse Onlinekurs Glücklich zuhause durch Ordnung.

[MUSIK SPIELT] Eine Ordnung ohne Grundstruktur ist wie ein Wüstenmarsch ohne Kompass. Das ist ein Satz, den ich gerne meinen Kunden sage. Denn was passiert, wenn Sie in die Wüste gehen, ohne Kompass? Sie verlieren die Orientierung und sie verlaufen sich. Ähnlich ist es auch beim Ordnung-Schaffen. Also brauchen Sie als allererstes eine grundsätzliche Struktur, quasi als Leitfaden oder als Wegweiser. Sie können das auch vergleichen mit: Sie brauchen zuerst ein stabiles Fundament, auf dem Sie dann Ihre Ordnung aufbauen können. Ich nenne das eine Grundordnung für zuhause.

Diese Grundordnung sollte speziell auf Sie abgestimmt sein, auf Ihre Lebensbedingungen und unbedingt zu Ihnen persönlich passen. Sie muss nicht zu mir passen, sondern wirklich zu Ihnen. Denn nur dann kann diese Ordnung auch anhalten und bleibt. Okay, wie kommen Sie jetzt zu einer solchen Grundordnung oder wie finden Sie diese Grundordnung? Indem Sie sich vorab vor dem großen Aufräumen Gedanken darüber machen, wie eine Grundordnung aussehen kann. Wo wollen Sie Ihre Sachen aufbewahren? Wie sollen die Sachen verstaut werden? Ich habe Sie in Lektion 4 bereits darum gebeten, Ihren Räumen einen Namen zu geben.

Das war bereits der erste Schritt in Richtung Grundordnung für zuhause. Sie haben sich damit befasst, wie Sie Ihre Räume nutzen wollen und was sich darin befinden darf. Sehr gut. Als zweites definieren Sie bitte feste Plätze für Ihre Dinge. Das ist das A und O beim Ordnung schaffen. Weisen Sie Ihren Dingen einen festen Ort zu, den Sie dann auch bitte einhalten. Stellen Sie die Sachen immer wieder dahin zurück.

Kategorien und Themen

[MUSIK SPIELT] Als nächstes unterteilen und sortieren Sie Ihre Dinge bitte nach Kategorien und Themen. Gliedern Sie die Dinge nach Themen, mit denen Sie etwas anfangen können und mit denen Sie etwas verbinden. Sind Sie z.B. ein leidenschaftlicher Camper und verfügen über eine große Camping Ausrüstung, dann sollte sämtliches Zubehör an einem Platz zu finden sein. Dann könnte das alles unter der Kategorie kämpfen z.B. laufen. Ein weiteres Thema ist das Thema Geschenkpapier. Wie viel Geschenkpapier haben Sie? Wo ist das überall verteilt? Gibt es verschiedene Plätze, wo Sie Ihr Geschenkpapier aufbewahren? Zum Thema Geschenkpapier gehören auch Geschenk Bänder.

Bewahren Sie die am besten gemeinsam mit dem Geschenkpapier auf. Dann müssen Sie nicht lange suchen und auch nicht durchs ganze Haus rennen, um sozusagen das Zubehör zu suchen. Die Zuordnung nach Kategorien hilft Ihnen dabei, die Sachen ordentlich abzulegen und auch wiederzufinden.

Stauraum für die Grundordnung zuhause

[MUSIK SPIELT] Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, sich Gedanken darüber zu machen, ob sie über genügend Stauraum in Form von Schränken und Regalen verfügen. Ich meine nicht den Stauraum in Form von Regalen oder Schränken. Sie sollen kein weiteres Zimmer anbauen, sondern sich einfach mal Gedanken darüber machen. Ist es jetzt an der Zeit, z.B. ein Regal woanders hinzustellen, den Schrank anders zu nutzen oder gar Möbel zu verrücken? Könnte jetzt der richtige Zeitpunkt dafür sein. Manchmal macht es auch Sinn, ein Regal in einen anderen Raum zu stellen oder eine Schubladen Kommode anders zu nutzen als bisher.

Sie erweitern damit Ihren Stauraum. Kleiner Tipp am Rande: ein bis zwei zusätzliche Regal-Böden schaffen manchmal schon wahre Raumwunder.

Mitwirkung von Mitbewohnern

[MUSIK SPIELT] Holen Sie Ihre Mitbewohner mit ins Boot. Wenn mehrere Menschen unter einem Dach wohnen, bestimmen und besprechen Sie gemeinsam, wie eine passende Grundordnung aussehen kann. Suchen Sie bewährte Plätze für die Sachen, die Sie gemeinschaftlich nutzen. Behandeln Sie die Anliegen der Anderen mit größtmöglichen Respekt. Finden Sie gemeinsam eine passende Lösung. Seien Sie an dieser Stelle bitte kein Einzelkämpfer. Denn nur wenn Sie gemeinsam eine Grundordnung definieren, hält diese auch an. Eine Ordnung, die über die Köpfe der Anderen hinweg beschlossen und vielleicht auch festgelegt wurde, hat oft den Nachteil, dass sich keiner wirklich daran hält.

Also nochmals meine Bitte Suchen Sie gemeinsam eine Lösung. Finden Sie eine passende Ordnung, mit der alle einverstanden sind.

Zusammenfassung der Grundordnung für zuhause

[MUSIK SPIELT] Schaffen Sie immer zuerst eine passende Grundordnung und widmen Sie sich dann erst der Feinsortierung. Mit einer Grundordnung fällt es Ihnen wesentlich leichter, für Ordnung zu sorgen und diese Ordnung zu halten. Selbst wenn dann mal kleine Verwirrungen auftreten, können Sie diese sehr schnell wieder auflösen. Nachdem Sie zuerst schon den Räumen Namen gegeben haben und sich zweitens damit beschäftigt haben, wo Ihre Dinge einen festen Platz finden, ist sozusagen als drittes die Einteilung und Sortierung in Kategorien und Themen an der Reihe.

Dann können Sie sich gerne Gedanken darüber machen: Haben Sie genügend Stauraum? Oder lohnt es sich jetzt, Möbel zu verrücken oder zusätzliche Regale dazu zu stellen? Und letztendlich ganz wichtig. Holen Sie Ihre Mitbewohner mit ins Boot. Definieren Sie eine gemeinsame, passende Grundordnung.

Eine Grundordnung ist anhaltend, nachhaltig und bleibend.

Workbook gratis zum Onlinekurs

Zu jedem unserer Onlinekurse gibt es ein gedrucktes Arbeitsheft – das Expertenklasse Workbook. Sie erhalten dieses hochwertige Workbook gratis per Post innerhalb von 1-2 Werktagen zugesendet. Damit können Sie effektiv beim Onlinekurs mitarbeiten und wichtige Dinge erneut nachschlagen.

Das Workbook gibt es auch als PDF zum sofortigen Download nach dem Freischalten des Kurses.

blank

Über Ihre Kursgeberin

Heike Eberle wohnt im Rhein-Main-Gebiet und ist Mutter von vier Töchtern. Als Ordnungsschaffende und Aufräumcoach arbeitet sie seit 2007 mit Menschen und bringt deren Leben „wieder in Ordnung“. Hauptsächlich arbeitet sie in privaten Haushalten, räumt mit ihren Kunden zuhause auf. Vom Keller bis zum Dachboden, vom Kinderzimmer bis zum Arbeitszimmer – Heike Eberle packt mit an und weiß, worauf es ankommt.

Heike Eberle unterrichtet Grundordnung für Zuhause

Werden Sie selbst Ordnungs-Experte

Um selbständige Ordnung zu lernen, buchen Sie einfach den Onlinekurs bei Expertenklasse: „Glücklich zuhause durch Ordnung„. Sie erlangen dadurch Wissen über Ordnung in Videoform, sowie zusätzlich ein gedrucktes, hochwertiges Workbook zum aktiven Mitarbeiten.

Auf dem Laufenden bleiben?

Selbst wenn heute noch kein Onlinekurs für Sie dabei ist, erstellen Sie jetzt Ihren kostenlosen Account. Wir schreiben Ihnen umgehend, sobald ein neuer Kurs online geht. Außerdem erhalten Sie einen Rabattgutschein für Ihren ersten Kauf.